Europäische Naturheilkunde

Naturheilmittel ist ein Begriff aus der Naturheilkunde und bezeichnet eine Vielzahl von Methoden zur Förderung der Gesundheit und der Behandlung von Krankheiten. Bei den Methoden bedient man sich an Mitteln, die in der Natur vorkommen. Sie alle zielen darauf ab, die Selbstheilungskräfte des Körpers und des Geistes zu aktivieren. Die Komplementär Medizin bedeutet „ergänzend“. Eine komplementäre medizinische Behandlung bedeutet also eine zusätzlich/unterstützend zu einer schulmedizinischen Therapie. Humoralmedizin dient als diagnostisches und therapeutisches Grundkonzept europäischen Naturheilkunde. Zusätzlich bedient man sich an physikalische Anwendungen, wie Wasseranwendungen, Wickel, Auflagen sowie Anwendungen mit Licht und Luft. Ernährung wie die Ausscheidungsverfahren wie Schröpfen, Schwitzkuren und andere Reinigungsverfahren. Sowie die klassische Pflanzenheilkunde oder die Spagyrik. gehören auch mit dazu. Die europäische Naturheilkunde ist modern, weil sie sich an den zeitgemässen Wahrheiten lebendiger Systeme unserer Natur orientiert. Sie soll im «Gesamtsystem Mensch» Ressourcen wecken und im Körper die Bereitschaft, eine Heilung anzustreben, massiv erhöhen. 

Therapeuten: